Kommunikationskompetenzen stärken: Man kann nicht nicht kommunizieren

Datum/Zeit
28/04/2021
15:30 - 17:00
82 freie Plätze

Veranstaltungsort
Online-Workshop

Heike Schröder – HAW Hamburg

Sobald wir mit anderen Menschen zusammentreffen, beginnen wir zu kommunizieren. Dabei gibt es immer mindestens zwei Akteure: Der*Die Sender*In der Kommunikation und den*die Empfänger*In. Dazwischen gibt es viele Interpretationen und somit Missverständnisse der Botschaften, die übermittelt werden sollen, mündlich  – oder durch das Verhalten. Diesen Prozess muss man verstehen, um Kommunikation weniger konfliktanfällig zu gestalten.

Das ist aber nur der Anfang – der unausweichliche nächste Schritt ist das aktive Zuhören bei der Vermittlung einer Botschaft. Durch aufmerksames Zuhören und konkretes Nachfragen und Zusammenfassen des eigenen Verständnisses kann man viele ungewollte und häufig auch unnötige Konflikte vermeiden.

Die Kommunikationsforschung hat dafür wirksame Techniken entwickelt, mit denen man viele Missverständnisse ausräumen kann, bevor daraus Konflikte entstehen und sich schlimmstenfalls sogar verhärten. Diese möchte ich Ihnen gern vorstellen und üben, um Ihnen zumindest in dieser Hinsicht das Studium sowie den Umgang mit Kommiliton*Innen und Lehrenden ein bisschen zu erleichtern.

Heike Schröder

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Marketing

Zertifizierte Mediatorin und Konfliktlotsin an der HAW-Hamburg

Buchungen